Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dass man mit kleinen schicken Details aus Aluminium deine Inneneinrichtung ganz einfach aufpeppen könnte? Tatsächlich bieten dir Aluprofile nach Maß diese einfache Option. Erfahre in diesem Artikel, was du damit alles anstellen kannst.   

Aluprofile nach Maß können Möbel und viele Bereiche in Haus und Garten verschönern
Aluprofile nach Maß können Möbel und viele Bereiche in Haus und Garten verschönern
© 3dmentat - Stock images by Depositphotos

Aluminium als Dekorationselement einsetzen

Alu Profile bekommst du in verschiedenen Formen: Flach, eckig, rund, als T-Profil, U-Profil, in Sechskantform als Rohr und in massiver Ausführung. Praktisch ist auch, dass man Aluminium sogar im Außenbereich einsetzen kann, denn es ist außerordentlich witterungsbeständig und hat eine lange Lebensdauer. Die Oberfläche von Aluminium ist korrosionsgeschützt – kommt das Material also mit Luft in Berührung, bildet sich keine feine Oxidschicht. Zudem lässt sie sich sehr leicht reinigen.

Hier sind einige mögliche Verwendungsmöglichkeiten für Profile aus Aluminium:

Vierkant-Aluprofile

Massive Aluprofile in viereckiger Form eignen sich hervorragend, um stabile Möbel zu bauen. Sie können beim Bau von Tischen, Stühlen und Regalen verwendet werden. Aber auch zur Erstellung von modernen Geländern sind die Vierkant-Aluprofile einsetzbar.

Beim Messebau finden diese Profile Verwendung im Bereich von Sichtschutz, sowie Plakat- und Stellwänden.

Runde Aluminiumstangen

Diese massiven Stangen sind in verschiedenen Zusammensetzungen bzw. ‚Legierungen‘ erhältlich, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften besitzen. So lassen sich einige Legierungen besser umformen, andere lassen sich nicht gut schweißen. Hier sollte man seinen Verwendungszweck genau im Hinterkopf haben und die entsprechende Zusammensetzung gezielt wählen.

Verwendung finden Aluminiumstangen beim Messebau, wo beispielsweise Fahnenstangen benötigt werden. Aber auch im Bereich Karosseriebau kann die Umformung einer solchen Stange das gewisse Etwas bewirken.

Alu-Flachprofile

Die rostfreien Aluprofile nach Maß in flacher Form sind formbar und lassen sich nicht nur in der Architektur sondern auch für das Verschönern von Produkten im Innenausbau oder zum Dekorieren von Möbeln nutzen. Fahrzeugteile können mit den Profilen besetzt werden, im Messebau findet man Anwendung sowie beim Gestalten von Geländern und in der Elektrotechnik.

Wer möchte, lässt die Oberfläche des Aluprofils noch eloxieren und somit mit einem Silberglanz veredeln. Dadurch wird die Qualität des Produktes nochmals gesteigert.

Alu-U-Profile

Sehr praktisch sind auch Alupofile nach Maß in U-Form. Damit kannst du Wände und Scheiben einfassen, das verleiht ihnen eine besonders hochwertige Kante. Bei dem Bau von Trennwänden ist dies eine sehr elegante Lösung auch für Führungsschienen bei einer Schiebetür. Im Trockenbau verwendet man U-Profile aus Alu oftmals als Städnerwerk. Hier kann auch eine Dämmschicht integriert werden.

Auch im Außenbereich lassen sich U-Profile gut nutzen, z. B. beim Bau eines Gewächshauses.

Alu-T-Profile

Ein weiterer sehr beliebter Typ der Aluprofile ist ein Profil in T-Form. Dieses eignet sich hervorragend, um beispielsweise unsaubere Kanten von Schnittflächen zu verdecken. Man schiebt die Aluprofile nach Maß dann einfach zwischen die Stoßenden der Platten. Das kann bei der Arbeitsplatte der Küche ein Vorteil sein oder auch im Bereich von Übergängen eines Baumaterials wie WPC zu Keramikfliesen auf der Terrasse.

Aluprofile nach Maß richtig verarbeiten

Du kannst Aluprofile in der Regel mit den Maschinen bearbeiten, die man auch zur Holzbearbeitung nutzt. Beim sägen und bohren sollte man allerdings Material nutzen, dass für die Metallbearbeitung verwendet werden kann.

Möchtest du Alurohre verbinden, verwendest du am besten hochwertige Rohrverbinder aus Kunststoff. Diese halten alles optimal zusammen. Für den Abschluss der Enden deiner Aluprofile nach Maß kannst du Rohrstopfen einsetzen.

Werbung
Vorheriger ArtikelSauberes Wasser durch Wasserfilter 
Nächster ArtikelTaschentrend im Herbst/Winter 2022