Wer Wein liebt, freut sich immer wieder auf ein leckeres Gläschen des wunderbaren Getränks. Leider ist es kein Geheimnis, dass der Genuss von herkömmlichem Wein mit Alkohol eine Reihe von Problemen für die körperliche und geistige Gesundheit zur Folge haben kann. Auch wenn mal schon häufiger gehört hat, dass das eine oder andere Glas Wein gesundheitliche Vorteile haben kann, gilt dies leider keinesfalls für den regelmäßigen Konsum. Zum Glück kann alkoholfreier Wein gesund und gleichzeitig geschmackvoll sein. Lerne hier mehr über die positiven Eigenschaften von alkoholfreiem Wein.

Dass alkholfreier Wein gesund sein kann, legen zahlreiche Fakten nahe
Dass alkholfreier Wein gesund sein kann, legen zahlreiche Fakten nahe
© Rawpixel - Stock images by Depositphotos

Wein ohne Alkohol als Trendgetränk

Alkoholfreie Weine sind in den letzten Jahren zu einem echten Trendgetränk geworden. Die Nachfrage nach diesen Weinen ist gestiegen. Aus diesem Grund sind die Hersteller bemüht, qualitativ hochwertige und ansprechende alkoholfreie Optionen anzubieten. Tatsächlich gibt es neben der Verbesserung des Geschmacks weitere Gründe für die zunehmende Beliebtheit der Weine ohne Alkohol:

  1. Gesundheitsbewusstsein: Viele Menschen sind heute gesundheitsbewusster und achten in diesem Zuge auf ihren Alkoholkonsum. Wenn man alkoholfreien Wein bevorzugt, kann man den guten Geschmack des Weins genießen, ohne negative Begleiterscheinungen davonzutragen.
  2. Fahrer und Abstinenzler: Alkoholfreie Weine sind eine wunderbare Option für Fahrer und Menschen, die aus persönlichen, religiösen oder gesundheitlichen Gründen keinen Alkohol konsumieren möchten. Dennoch können sie den Geschmack und die sozialen Aspekte des Weintrinkens genießen.
  3. Mehr Produktvielfalt: Die Qualität, der Geschmack und die Vielfalt alkoholfreier Weine wurde in den letzten Jahren stark verbessert.
  4. Soziale Akzeptanz: Vom zunehmenden Gesundheitsbewusstsein innerhalb der Gesellschaft profitiert die Akzeptanz alkoholfreier Getränken. So wird man heutzutage nicht mehr skeptisch betrachtet und verurteilt, wenn man sich für einen alkoholfreien Wein entscheidet.

Was ist alkoholfreier Wein?

Alkoholfreier Wein sollte alles das sein, was wir an Wein lieben – nur eben ohne Alkohol. Es erwartet uns bei Qualitätsprodukten ein weicher Geschmack besonderer Trauben. 

In einem speziellen Vakuumverfahren werden Weine entalkoholisiert. Hier verdampft der Alkohol bei geringer Temperatur, wodurch der Geschmack des Getränks geschont wird. Weitere Möglichkeiten der Herstellung von Wein ohne Alkohol sind die Umkehrosmose (Dialyse) über eine feine Membran und die Dünnschichtverdampfung bei hohen Temperaturen. 

Bei der Produktion von alkoholfreiem Wein ist es uninteressant, um welche Weinart es sich handelt. Oft werden nach der Entfernung des Alkohols dem Getränk allerdings noch extra Aromastoffe hinzugefügt, denn an einen richtigen Wein kommt kein alkoholfreier Wein geschmacklich heran. Das liegt einfach daran, dass Alkohol (wie auch Fett in Lebensmitteln) ein wichtiger Geschmacksträger ist. Entfernt man diesen, leidet nunmal das Aroma. 

Kann alkoholfreier Wein gesund sein?

Hat alkoholfreier Wein tatsächlich einen gesundheitlichen Nutzen? Intensive Studien fehlen zu dem Thema noch, doch die Annahme, dass alkoholfreier Wein gesund sein könnte, wird durch eindrucksvolle Fakten bestätigt. Hier bekommst du einen Überblick:

Diese Auswirkungen hat der Genuss von alkoholfreiem Wein auf die Gesundheit und dein Wohlbefinden

Viele der nachfolgenden Vorteile sind eher kurzfristig und du wirst den Effekt ziemlich schnell spüren. Einige Fakten sprechen aber auch dafür, dass alkoholfreier Wein gesund ist, weil er langfristige Vorteile für Gesundheit und Wohlbefinden mit sich bringt.

Blutdruck senken

Eine Studie der Universität Harvard hat ergeben, dass alkoholfreier Wein gesund für Blutdruckpatienten sein kann. Es ging hier speziell um Rotwein. Die im alkoholfreien Rotwein enthaltenen Polyphenole agieren als starke Antioxidantien. Sie sind wirkungsvoller, wenn sie nicht durch Alkohol beeinträchtigt werden. Ferner stieg der Stickoxidspiegel im Blutplasma der Betroffenen an, was zu einer Entspannung der Gefäßwände und somit zu einer Verbesserung der Durchblutung führte. Laut Studie sank der systolische Wert bei den Teilnehmenden so stark, dass dadurch Herzkrankheiten um 14% und das Schlaganfallrisiko um bis zu 20% verringert werden könnten. Gegenteilig wirkt sich normaler Wein mit Alkohol auf den Blutdruck aus: Er wird auf Dauer erhöht.

Besser schlafen

Alkohol sorgt eigentlich immer dafür, dass wir nicht gut schlafen können. Entweder wälzt man sich unruhig im Bett von einer Seite zur anderen, oder man muss häufiger aufstehen und die Toilette besuchen. 

Wer hingegen auf Alkohol verzichtet, schläft automatisch besser. Alkoholfreier Wein kann für einen tiefen, erholsamen REM-Schlaf mit schönen Träumen sorgen. Wer gut schläft, ist ausgeglichener und konzentrierter über den Tag. 

Cholesterinspiegel verbessern

Durch die Senkung des schlechten Cholesterins (LDL) kann man sein Risiko für Herzkomplikationen und andere Gesundheitsprobleme verringern. Alkoholfreier Rotwein kann dich dabei unterstützen.

Krebs-Risiko verringern

Alkohol kann das Risiko für die Entstehung von Krebs erhöhen. Das ist das Ergebnis verschiedener Forschungsergebnisse. Am besten sollte man also Alkohol vollständig meiden. Doch wer den Geschmack von Wein mag oder gern in geselliger Runde etwas trinkt, muss nicht auf diesen Genuss verzichten. Alkoholfreier Wein ist eine Alternative, die das Krebsrisiko nicht erhöht. Sogar das Gegenteil ist der Fall: Der Verzehr von alkoholfreiem Wein kann das Risiko für bestimmte Krebsarten sogar senken!

Immunsystem stärken

Dass alkoholfreier Wein gesund ist, merkt man auf Dauer auch dadurch, dass man über die vielen enthaltenen Nährstoffe und Antioxidantien im Getränk ein gestärktes Immunsystem hat und seltener krank wird.

Maßnahme zum Kampf gegen Diabetes

Leidet man an Diabetes, muss man beim Verzehr von süßen Getränken besonders vorsichtig sein. Der Zuckergehalt kann zu Problemen mit der Insulin-Ausschüttung beitragen. Alkoholfreier Wein senkt dieses Risiko und erleichtert den Umgang mit Diabetes.

Keinen Kater nach dem Trinken

Stell dir vor: Verzichtest du auf einen üppigen Alkoholkonsum, wirst du am nächsten Morgen keinen Kater mehr haben! Übelkeit und Erbrechen, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Brainfog (Gehirnnebel) sind alles Symptome, denen man mit dem Umstieg auf alkoholfreie Getränke aus dem Weg geht. 

Kalorienaufnahme reduzieren

Das Bier nach Feierabend oder der leckere Wein zur Entspannung zwischendurch wirkt sich mit einer Menge zusätzlicher Kalorien negativ auf unsere Kalorienbilanz aus. Das liegt ganz einfach am enthaltenen Alkohol.

Alkoholfreier Wein kann deutlich weniger Kalorien enthalten. Während ein klassisches Glas Wein mit Alkohol bis zu 130 Kalorien enthält, sind es bei der alkoholfreien Alternative nur rund 10 Kalorien pro Glas.

Gedächtnis verbessern

Hattest du nach dem Genuss von Alkohol schon einmal einen Filmriss? Das bedeutet, dass dein Gedächtnis vom Alkohol beeinflusst worden ist. Wie mit dem Kurzzeitgedächtnis verhält es sich hier tatsächlich leider auch mit dem Langzeitgedächtnis. Auf Dauer kann man sich schlechter an Dinge erinnern, das es uns schwer fällt, diese im Gedächtnis abzurufen.

Dass alkoholfreier Wein gesund für unser Gedächtnis ist, liegt an bestimmten sekundären Pflanzenstoffen darin. Diese sind in der Lage, die Wahrscheinlichkeit für die Alzheimer-Erkrankung zu verringern.

Kontrolle behalten

Am Ende noch ein weiter Grund dafür, dass alkoholfreier Wein gesund für uns und unser Wohlbefinden sind: Du behältst jederzeit die Selbstbeherrschung – egal wieviel du von dem leckeren alkoholfreien Wein trinkst!

Wir alle kennen die Momente, in denen man zu viel Alkohol konsumiert hatte und dann bedauerliche Dinge gesagt oder getan hat. Dabei ist es individuell verschieden, wie viel Alkohol man verträgt, um die Selbstkontrolle zu verlieren. Doch schön ist dies nicht.

Verliert man die Selbstkontrolle nicht, muss man sich übrigens auch keine Sorgen mehr darüber machen, wie man nach Hause kommt! 

10 positive Effekte von alkoholfreiem Wein
10 positive Effekte von alkoholfreiem Wein
© via Canva

Fazit

Probiere es aus! Ein alkoholfreier Wein kann deine Gesundheit und dein Wohlbefinden kurzfristig und auch auf Dauer deutlich verbessern, wenn du sonst gern Wein trinkst und gesünder leben möchtest. Natürlich schmeckt er nicht genauso – da muss man schon Abstriche machen. Aber mit dem Gesundheitsgedanken im Hinterkopf ist es eine wunderbare Option, die in unsere heutige Zeit passt und sich auch klasse zu einem tollen Essen wie z.B. dem leckeren Flammkuchen mit Ziegenkäse macht.

Werbung
Vorheriger ArtikelDie Bedeutung von Markenuhren als Statussymbol und Luxusartikel
Nächster ArtikelZäune aus Metall als Abgrenzung oder Sichtschutz