Auf der Suche nach einer Aktentasche können Männer unterschiedliche Bedürfnisse haben. Manch einer mag sie als Umhängetasche über der Schulter tragen, damit die Hände frei sind. Andere transportieren eine Fülle an Unterlagen mit sich, so dass die Tasche genug Platz bieten muss. Warum man auf der Suche nach der passenden Aktentasche neben Trageform und Größe auch noch auf das richtige Material achten sollte, erfährst du in diesem Artikel.

Welche Aktentasche Herren lange Freude bereitet

Manche günstigen Taschen sehen zwar toll aus, man ärgert sich aber schnell mit Kleinigkeiten herum wie einem defekten Reißverschluss oder platzenden Nähten. Wenn man lange Freude an einer Aktentasche haben will, sollte diese folgende Eigenschaften aufweisen:

WERBUNG
  • Hohe Qualität: Wenn eine Aktentasche handgefertigt ist und dazu noch aus robustem Echtleder besteht, kann man von einer guten Qualität ausgehen. Das Leder verleiht der Tasche eine feste Oberfläche, schützt das Innenleben und sorgt für lange Haltbarkeit.
  • Design: Durch eine zeitlose, schlichte Gestaltung einer Aktentasche ist diese ein Accessoire, welches den Mann viele Jahre begleiten kann. Trotz eines reduzierten Designs hat die Aktentasche alle Funktionen, die man braucht.
  • Markenprodukt: Im Job sind Marken-Taschen sehr begehrt. Sie werden als Status-Symbol geschätzt.

Man hört im Business-Bereich immer wieder, dass bei der Suche nach einer Aktentasche Herren The Bridge als Taschenmodell oft als sehr praktisch einstufen. Die Tasche erfreut sich großer Beliebtheit, da sie qualitativ hochwertig ist, ein zeitloses Design aufweist sowie zudem als Markenprodukt sehr repräsentativ wirkt.

Die korrekte Tasche für dich wählen

Bei der richtigen Wahl der Aktentasche gibt es wesentliche Punkte zu beachten, damit die Tasche deinen Anforderungen im Alltag perfekt entspricht. 

Zum typischen Inhalt von Aktentaschen zählen:

  • Mappen, Hefter, Ordner, Notizbuch
  • Stifte
  • Laptop
  • Portemonnaie, Brieftasche

Bestimmte Berufsgruppen wie Lehrende, Juristen aber auch Vertriebsmitarbeitende tragen in der Regel jeden Tag allerhand von Unterlagen mit sich. Daher ist es sehr praktisch, wenn die Aktentasche Herren viele Fächer in unterschiedlichen Größen bietet. So wird gewährleistet, dass Ordnung und Übersichtlichkeit beim Arbeiten gegeben sind. Vielleicht sollten einzelne Fächer auch schließbar sein, damit nicht alle Dinge herausfallen, wenn die Tasche aus Versehen einmal vom Tisch fällt.

Neben ihrer Funktionalität sollte die Tasche dir natürlich auch gut gefallen. Wähle daher am besten ein Farbe, die sich gut in deine Garderobe integrieren lässt und dir generell zusagt. Die klassischen Farben für Männertaschen gehen von Cognac zum dunklen Braun bis Schwarz, aber auch Marineblau oder Grau werden gern genommen. Dennoch bricht die Welten der Farben geschlechterübergreifend gerade auf, vielleicht magst du daher auch zu Farben wie Rosa oder Lila greifen.

Egal, ob du gern einen modernen Business Style trägst oder der sportive Agentur-Typ bist – Aktentaschen passen zu jedem Look und werten diesen perfekt auf.

Die drei Arten von Aktentasche Herren

1. Rolltaschen

Rolltaschen haben, wie der Name schon sagt, Rollen auf dem Boden der Tasche. Hierdurch werden sie an einem mitgezogen und nicht direkt getragen. Der Vorteil an Rolltaschen ist, dass diese den Transport von mehr Gewicht ermöglichen. Ein Nachteil wäre jedoch das Geräusch der Rollen – gerade wenn man die Rolltasche häufig über Kopfsteinpflaster in der Innenstadt ziehen muss.

2. Tragtaschen

Tragtaschen sind häufig gesehen und leisten großen Komfort. Die Tragtasche hat nur einen Tragegriff und wird daher nicht über der Schulter getragen. Nur selten werden diese schwer beladen und können damit leicht an einem Griff getragen werden. Diese Art von Tasche dient für viele Männer als schickes Accessoire.

Auf viele Arten kann die richtige Aktentasche Herren einen großen praktischen Nutzen bieten
Auf viele Arten kann die richtige Aktentasche Herren einen großen praktischen Nutzen bieten
© KI-generiert via Canva.com

3. Umhängetaschen

Der Schulterriemen gibt ultimative Bequemlichkeit. Bei Umhängetaschen muss man sich nicht um das Tragen kümmern und hat damit beide Hände frei. Außerdem haben diese Taschen eigentlich immer ein bisschen mehr Platz für all die Dinge, die man braucht. In den letzten Jahren haben Umhängetaschen sehr an Popularität gewonnen – nicht zuletzt, weil man damit auch prima Radfahren kann.

Die besten Materialien für eine Aktentasche

Bei der Wahl der richtigen Aktentasche ist das Material entscheidend. Jedes Material bringt eigene Vorteile und manchmal auch negative Aspekte mit sich. Bedeutende Faktoren für die Materialwahl sind:
  • Gewicht der Tasche: Selbstverständlich bringen verschiedene Materialien verschiedene Gewichte mit sich. Je nachdem, wie oft du deine Tasche transportieren musst, solltest du an das mitkommende Gewicht denken. Schwerere Materialien (wie z. B. Leder in seinen verschiedenen Ausprägungen) sind dann vielleicht nicht die beste Wahl
  • Gewicht des Inhalts: Wieviel Inhalt trägst du mit dir? Wenn du ständig schwere Bücher dabei hast, sollte deine Aktentasche aus robustem Material bestehen. Ein kräftiges Material wie etwa Leder ist in der Hinsicht ein verlässlicher Begleiter. Bei weichen Materialien könnte der Inhalt deiner Tasche leiden.
  • Aussehen: Jedes Material bringt seinen eigenen Look mit sich. Einige Materialien glänzen mehr, wohingegen andere eher in den Hintergrund treten. Obwohl das Aussehen zum großen Teil Geschmackssache ist, sind für bestimmte Berufsfelder spezielle Materialien besser geeignet.
Werbung
Vorheriger ArtikelWohnen in Hannover: Das solltest du wissen
Nächster ArtikelWeißes Hemd: Tipps und Tricks für das beste Outfit