So kann der Herr seinen Anzug kombinieren

3
360
© Luke K.

Meistens gehen Männer im selben Look zur Arbeit: Krawatte mit Hemd. In vielen Fällen wird anstelle des breiten Binders heute auch schonmal zur angesagten schmalen Variante gegriffen. Doch kann der Anzug doch auch so herrlich zum Rollkragenpullover oder Pullunder kombiniert werden! Die Fashionblogger dieser Welt machen es vor.

Krawatte zum Hemd als Büro-Klassiker

Es fällt nicht mal auf, wenn ein Mann jeden Tag denselben Anzug zum weißen Hemd trägt. Bei einer Frau wäre das undenkbar. Viel kann der Herr bei der Outfitwahl ohnehin nicht verkehrt machen, wenn er sich an einige Regeln hält. Hier lernt man beispielsweise, dass die Hose immer gut sitzen sollte!

Als Anzugträger lohnt es sich auf jeden Fall, auch hin und wieder mit einer neuen Krawatte – beispielsweise im angesagten schmalen Look – oder mit einem besonderen Stoffmuster die Gesamterscheinung leicht abzuändern. Auch das Variieren des Outfits mit einem Einstecktuch ist möglich. Es gibt so viele Möglichkeiten und es geht ja so einfach!

Ein Einstecktuch sorgt für Abwechslung im Outfit
Ein Einstecktuch sorgt für Abwechslung im Outfit
© Luke K.

Weste oder Pullunder für kühlere Tage zum Anzug kombinieren

Ohne Frage: Ein 3-teiliger Anzug mit Weste ist schicker als ein zum 2-teiligen Anzug kombinierter Pullunder. Trotzdem peppt dieser den Anzug modisch um Einiges auf und ist daher in der besonders edlen und dünnen Cashmere-Variante im Winter unter dem Sakko und über dem Hemd schwer angesagt.

Wer es schlicht liebt, wählt den Pullunder Ton-in-Ton mit dem Anzug, wer auffallen möchte, greift zu passenden Kontrasttönen wie Orange zu Grau, Grün zu Grau oder Beige zu Marine.

Klassisch wird der 3-teilige Anzug mit Weste zum Hemd getragen
Klassisch wird der 3-teilige Anzug mit Weste zum Hemd getragen
© Chris N.

Auch ein Rollkragenpullover sieht zum Anzug wirklich edel aus. Er sollte aus feiner Merinowolle oder angenehmem Cashmere sein, damit er nicht zu sehr aufträgt.

Kuschelig, wenn es draußen kalt ist: der Rollkragenpullover
Kuschelig, wenn es draußen kalt ist: der Rollkragenpullover
© Oliver L.

Lässig an warmen Tagen: Shirt unter dem Anzug

Natürlich kann es auch ein dünnes Hemd oder ein Kurzarmhemd sein, aber in manchen Berufen wie z.B. in Werbeagenturen ist auch ein lässiges Shirt unter dem Anzug möglich. Es transportiert besondere Kreativität, wenn es gestreift oder anders gemustert ist. Die Krawatte lässt man dann auf jeden Fall weg!

Für den lässigen Look sorgt ein Longsleeve oder T-Shirt unter dem Anzug
Für den lässigen Look sorgt ein Longsleeve oder T-Shirt unter dem Anzug
© Braxton K.

Selbst die Kapuze passt zum Anzug! Hier kann es ein dünnes Sweatshirt oder auch ein modisches Longsleeve mit Kapuze sein.

Auch die Kapuze lässt sich zum Anzug kombinieren
Auch die Kapuze lässt sich zum Anzug kombinieren
© Aaron W.

Es müssen nicht immer Lederschuhe sein!

Klar trägt der Business-Mann in der Regel einen eleganten Schnürer aus Leder zum Anzug. Doch hier verhält es sich wie beim Shirt: Es hängt von der Branche und dem Anlass ab, ob der klassische Schuh ein Muss ist. Denn auch Slipper oder Sneakers können zum Anzug kombiniert werden, wenn der Rahmen es zulässt:

Sneakers sorgen für eine sportliche Note
Sneakers sorgen für eine sportliche Note
© Aaron W.

Die Fliege für besondere Feierlichkeiten

Es steht eine Hochzeit im Freundeskreis an oder ein wichtiges Jubiläum in der Familie oder beruflich? Dann ist die Fliege die ideale Ergänzung zu Ihrem Anzug. Sie macht aus jedem klassischen 2-Teiler ein festliches Outfit ohne viel Aufwand. Auch toll: ein besonderes Hemd mit Manchettenknöpfen zum Anzug kombinieren.

Eine Fliege wirkt sehr festlich zum Anzug
Eine Fliege wirkt sehr festlich zum Anzug
© Rafal M.

3 KOMMENTARE

  1. Da hast Du recht, die Bilder zu den Beschreibungen wurden sehr fein ausgesucht.
    Eine Frage: Wie sieht es mit Bunte, Karo und Streifenhemden aus und ob es überhaupt möglich ist Hemden bzw. Shirts mit bunten Motiven dazu kombinieren, weil ich ziemlich viele davon habe.

    • Wenn der Anzug unifarben ist, kann man auch bunte oder bedruckte Shirts und Hemden dazu kombinieren. Wichtig ist, dass das Auge sich irgendwo auch immer „ausruhen“ kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here