DIY Armband basteln mit Perlen und Silikonfaden

2
545

Der Sommer naht – wir tragen wieder kurze Ärmel und können unsere Handgelenke mit schönen Accessoires schmücken. Und wie gut sieht es aus, wenn wir farblich passende Armbänder zu unseren Lieblingsklamotten stylen können. Ein Armband selbst zusammenstellen geht mit diesem DIY ganz einfach! Ein Silikonfaden als Basis benötigt nicht einmal einen Verschluss, denn er kann ganz einfach verknotet werden.

Mit verschiedenen Perlen lassen sich kreative Armbänder selbst gestalten
Mit verschiedenen Perlen lassen sich kreative Armbänder selbst gestalten
© kreativliste.de

Perlen auswählen und zusammenstellen

Bei der Auswahl der Perlen gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Man muss nur darauf achten, dass die Löcher in den Perlen groß genug für den Faden sind. Ich habe einen 7mm starken Silikonfaden genommen und konnte die Perlen so ganz ohne Perlennadel mit der Hand auffädeln. Wer einen dünneren Faden nimmt, sollte die Nadel zur Hilfe nehmen.

Zunächst stelle ich mich also alle Metall-, Wachs- und Glasperlen so zusammen, wie ich es schön finde. Auch Süßwasserperlen sehen hübsch aus, es gibt sie in vielen verschiedenen Formen und Farben. Ich habe die hellblauen Süßwasserperlen bei bei smyks.de gefunden.

Wenn man ein doppelt gelegtes Armband haben möchte, das sich zweimal um das Handgelenk schlingt, muss es ca. 37 – 40 cm lang werden. Die exakte Länge hängt am Ende natürlich von der Stärke des eigenen Handgelenks ab, ein wenig Spielraum sollte man sich erlauben und den Silikonfaden daher etwa auf 45 cm Länge schneiden. Eine Seite wird nun festgeklemmt (z.B. mit einer Büroklammer) damit die bereits aufgefädelten Perlen hinten nicht wieder runter rutschen.

DIY Armband ganz einfach selber machen
DIY Armband ganz einfach selber machen
© kreativliste.de

Beim DIY Armband Perlengrößen variieren

Damit es nicht zu langweilig wird, möchte ich Euch den Tipp geben, bei dem doppelt gelegten DIY Armband eine komplette Handgelenksumrundung mit großen Perlen zu legen und die nächste Runde mit kleineren zu gestalten. Das führt am Ende dazu, dass es so aussieht, als hättet Ihr zwei harmonisch zueinander passende Armbänder um: eines mit großen und eines mit kleinen Steinen. Wenn man hingegen zwei Runden nur große Perlen benutzt, sieht das Armband schnell überladen aus.

DIY Armband mit Anhängern und Co. aufpeppen

Um dem Armband das gewisse Etwas zu verleihen, habe ich 2 kleine silberfarbene Anhänger eingebaut sowie 2 weitere Silberelemente integriert. Die Anhänger müssen vorher mit einem kleinen Ring versehen werden, der dann mit aufgereiht wird. Das funktioniert am besten mit zwei Zangen.

Armband richtig verknoten

Vor dem Knoten solltest Du unbedingt testen, ob die Länge des Armbandes stimmt und es mit den bisher aufgerehten Perlen jetzt nicht zu lang oder noch zu kurz ist.

Der Knoten ist nun fast das Schwierigste am ganzen DIY Armband. Man sollte nicht einfach nur einen Doppelknoten machen, sondern beide Fäden nebeneinander legen und sie gemeinsamen miteinander zu einem Knoten verschlingen. In die Schlinge legt man nun eine Nadel und schiebt den Knoten so weit wie möglich in Richtung Perlen hoch, man sollte sie schon ein wenig zusammenschieben, damit etwas Spannung auf dem Band ist. Nun noch ein- oder zweimal nachknoten. Voilà! Fertig ist das Armband! Viel Spaß beim Nachbasteln und Kreativ-Sein ;-)

2 KOMMENTARE

  1. Ich habe letztens meiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht. Sie hat ihn angenommen.
    Das Armband, das aus den Perlen hergestellt wurde, hat sie zu meiner Liebe Vertrauen gewonnen und ihr gefallen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here